LIVE ► AT THE GATES zerschreddern die Hamburger Markthalle

19. Dezember 2014 at 21:07

At_The_Gates

Seelenschlachtung galore: Die Melodic-Death-Pioniere AT THE GATES fegen durch die Hamburger Markthalle wie ein eisiger Dezemberwind des Irrsinns. Kaum zu glauben, dass die Jungs schon seit 25 Jahren unterwegs sind und zwischendurch 20 Jahre Funkpause hatten. Willkommen zurück, AT THE GATES! Hier sind die Bilder der Show.

LIVE ► TRIPTYKON stürzen die Hamburger Markthalle in Finsternis und Verderben

15. Dezember 2014 at 23:23

Triptykon

Düstere Angelegenheit, der TRIPTYKON-Gig in der Hamburger Markthalle. Andererseits: Was will man von Tom Gabriel Fischers unheiliger Dreifaltigkeit auch anderes erwarten? Und sowieso kommt diese Band definitiv über die Atmo. Der Warrior jedenfalls liefert mächtig ab. Abgrundtief evil. Abysmal böse. Extrem geil.

KINO ► Review zum Sci-Fi-Epos INTERSTELLAR

7. November 2014 at 14:01

Interstellar

Ladys und Gentlemen, hier kommt er, der am heißesten erwartete Blockbuster des Kinoherbstes: Christopher Nolans Weltraumepos “Interstellar”! Wird der “Dark Knight”-Regisseur wieder so ein visionäres und forderndes Mindfuck-Meisterwerk wie “Inception” abliefern? Wird er das Science-Fiction-Kino auf ein neues Level heben? Wird er uns überwältigen? Sind das rhetorische Fragen??

FILM ► Das Review zum rasanten, aber stumpfen Costner-Thriller 3 DAYS TO KILL

7. November 2014 at 10:51

3 Days To Kill

Ich habe schon immer gesagt: Kevin Costner wäre ein genialer James Bond gewesen (dito für George Clooney übrigens). Doch auch wenn er einen perfekten Geheimagenten abgäbe, hat der mittlerweile 59-Jährige eine Filmvita vorzuweisen, die eher durch Western bzw. Abenteuer (“Der mit dem Wolf tanzt”, “Robin Hood”), Postapokalyptisches (“Waterworld”, “Postman”) oder Schnulziges (“Bodyguard”) denn durch Agententhriller gekennzeichnet ist. In “Jack Ryan” drang er kürzlich zwar endlich mal wieder in dieses Genre vor, doch auch das nur in einer Nebenrolle. In “3 Days To Kill” darf der sexy Altstar nun endlich als Agent Ethan Renner in Aktion treten. Hat er ihn drauf, den Bond?

FILM ► Das Review zum ultrabösen Knastdrama MAUERN DER GEWALT

6. November 2014 at 17:14

Mauern der Gewalt

Zugegeben, der deutsche Filmtitel “Mauern der Gewalt” klingt schon ziemlich deppert. Weil irgendwie aufgesetzt, nichtssagend, hohl. Dahinter verbirgt sich aber ein unglaublich intensives und packendes britisches Knastdrama, das bei der Review-Instanz meines Vertrauens (Rotten Tomatoes) sensationelle 99% positive Bewertungen hat. Musst du auch erst mal schaffen, sowas! Regie führte hier David Mackenzie, von dem man vielleicht die Filme “Hallam Foe” (mit Jamie Bell) oder “Perfect Sense” (mit Ewan McGregor und Eva Grrrrrreen) kennen könnte (und sogar sollte).

INTERVIEW ► JOHAN HEGG über sein Schauspieldebüt in NORTHMEN – A VIKING SAGA

6. November 2014 at 08:47

Johan Hegg - Northmen

Wikingerkönig Johan Hegg, seines Zeichens growlendes Ungetüm bei der schwedischen Death-Metal-Walze Amon Amarth, spricht über sein Schauspieldebüt im Abenteuerfilm “Northmen – A Viking Saga”. Neulich hatte ich ja schon ein Review zum Film gepostet (hier) und darin frevelnder Weise ein wenig an Johans Part herumgenörgelt. Darauf habe ich den guten Mann auch gleich mal angesprochen, als ich ihn beim diesjährigen Wacken ein paar Minuten sprechen konnte. Ein Wunder, dass mich der hünenhafte Schwede während des Interviews nicht einen Kopf kürzer gemacht hat. Aber so ist er nun mal, der Johan: Ein herzensguter Typ, der sich auch von nörgelnden Würmern nicht ans haarige Bein pinkeln lässt. Lest selbst, was der große Mann über seine Rolle und den Film an sich zu sagen hat.

FILM ► Das Review zur schrillen LARPer-Verarsche KNIGHTS OF BADASSDOM

5. November 2014 at 17:34

Knights Of Badassdom

Ich gebe freimütig zu, dass ich den Titel “Knights Of Badassdom” zunächst nicht gerafft habe. Hä? Badassdom? Wie in Badaboom? Mitnichten: Badass wie in “harter Kerl” und “dom” wie in “freedom”, sprich: Die Ritter des Hartkerltums! Hätten wir das auch geklärt. Und warum solltet ihr das gucken?
Wie oben angedeutet, wird in “Knights Of Badassdom” ein Dungeons&Dragons-artiges Live Action Role Playing durch den Kakao gezogen: Nachdem Mechaniker Joe (Ryan Kwanten) von seiner oberflächlichen Freundin verlassen wurde, weil er ihr nicht karrierorientiert genug ist, wollen ihn seine Kumpels Eric (Steve Zahn) und Hung (“Imp” Peter Dinklage) beim munteren Larpen im Wald aufheitern.

KINO ► Das Review zum Wikinger-Abenteuer NORTHMEN – A VIKING SAGA

31. Oktober 2014 at 18:04

Northmen - A Viking Saga

Wikinger und Wikingerinnen, leiht mir euer Ohr: Endlich startet das Nordmänner-Abenteuer “Northmen – A Viking Saga” im Kino! Da Amon Amarth-Sänger Johan Hegg darin sein Schauspieldebüt gibt, gab es in den vergangenen Monaten viel Trubel um den Film. Jetzt aber mal Äxte auf den Tisch: Was kann der Streifen? Ist zwar schon ein paar Monate her, dass ich “Northmen” gesehen habe, doch die Erinnerung ist noch nicht völlig verblasst. Beginnen wir mit dem Inhalt: Im Jahr 873 n. C. nimmt eine Truppe Wikinger, die aus ihrer Heimat verbannt wurden, mit dem Drachenboot Kurs auf die Klosterinsel Lindisfarne

FILM ► Das Review zum Kriegsfilm LONE SURVIVOR

24. Oktober 2014 at 15:26

Lone Survivor

Vier Navy Seals sollen im Sommer 2005 bei einer Mission in Afghanistan einen hochrangigen Taliban eliminieren. “Lone Survivor” erzählt die wahre (aber sicherlich deftig ausstaffierte) Geschichte einer gescheiterten Militäroperation und hat dabei mächtig Starpower mit an Bord: Neben Titelheld Mark Wahlberg stehen hier Taylor Kitsch (“John Carter”), Emile Hirsch (“Into The Wild” – einer der größten Filme aller Zeiten btw), Ben Foster (“Contraband”) und Eric Bana (“Star Trek”) Gewehr bei Fuß. Ist wenigstens die Verfilmung der “Operation Red Wings” ein Erfolg?

MUSIK ► SANCTUARY – Exhumiert und wiederbelebt

14. Oktober 2014 at 13:54

Sanctuary - The Year The Sun Died

Die Altvorderen werden sich vielleicht erinnern: Zwischen 1985 und 1992 gab es mal eine Band namens Sanctuary, die zwei wegbereitende Power-Metal-Alben – „Refuge Denied“ und „Into The Mirror Black“ – veröffentlichte und nach ihrer Auflösung drei Bandmitglieder zur Formierung von Nevermore beisteuerte. Nun, da Nevermore Geschichte sind, kehren Sanctuary 24 Jahre nach ihrem zweiten Album mit ihrem Drittwerk „The Year The Sun Died“ aus ihrer eigenen Asche ins Licht zurück. „Braucht das denn noch irgendwer?“, möchte man instinktiv fragen.

KINO ► Das Review zu David Finchers meisterhaftem Thriller GONE GIRL

8. Oktober 2014 at 16:37

Gone Girl

Es ist wohl nicht abwegig, David Fincher als einen der besten Regisseure Hollywoods zu bezeichnen: “Sieben” war einer der spannendsten Thriller der letzten 20 Jahre, über “Fight Club” müssen wir wohl nicht reden, “Zodiac”, “Benjamin Button” und “The Social Network” wurden mit Preisen nur so überhäuft, und mit seinem 2011er “Verblendung”-Remake hat er das Kunststück fertiggebracht, das schwedische Original mindestens zu erreichen – einige finden sogar, dass seine Version die bessere ist. Nun kommt mit der Romanverfilmung “Gone Girl” das nächste Meisterstück ins Kino.

LIVE ► MACHINE HEAD regieren das Elbriot Festival wie ein Musik gewordener Bulldozer

6. Oktober 2014 at 13:02

Machine Head - Elbriot

Als Headliner des Elbriot Festivals zeigen MACHINE HEAD einmal mehr, dass sie zu den Besten ihrer Zunft zählen: Ob neuer „Shit“ wie ‘Locust’ und ‘Darkness Within’ oder alte Kracher der Marke ‘The Blood, The Sweat, The Tears’ oder ‘Davidian’ – Robb Flynn & Co. blasen zum Vernichtungsfeldzug und machen Lust auf ihre große Europatour Ende des Jahres.

MUSIK ► SICK OF IT ALL – „Menschen in Machtpositionen sind narzisstische Soziopathen.“

5. Oktober 2014 at 11:00

Sick Of It All

Auch wenn die Intervalle zwischen ihren Alben größer werden, haben die New Yorker Hardcore-Urgesteine Sick Of It All auch 28 Jahre nach ihrer Gründung nichts von ihrer Strahl- und Sprengkraft eingebüßt. Im Gegenteil: Auf seinem elften Album „The Last Act Of Defiance“ gibt sich das Quartett so wild und aufsässig wie selten zuvor.

KINO ► Das Review zum Vampir-Abenteuer DRACULA UNTOLD

4. Oktober 2014 at 11:34

Dracula Untold

Filme über Graf Dracula, den Bram Stoker durch seinen genialen Schauerroman von 1897 zum wohl berühmtesten Vampir der jüngeren Kulturgeschichte gemacht hat, gibt es viele. Doch die meisten davon konzentrieren sich auf den (bereits transformierten) Vampirfürsten Dracula – wie der transsilvanische Woiwode Vlad III. Drăculea zum Vampir wurde, erzählt kaum einer davon. Zeit also für eine Origin-Story, die nun als “Dracula Untold” im Kino startet.

FILM ► Das Review zum erbarmungslosen Adler-Olsen-Thriller ERBARMEN

3. Oktober 2014 at 14:15

Erbarmen

Keine Frage: Skandinavische Kriminalromane sind spätestens seit Henning Mankells Wallander eine Klasse für sich. Ob Stieg Larssons “Millennium-Trilogie”, Jo Nesbøs “Harry Hole”-Reihe oder Jussi Adler-Olsens Romane über Ermittler Carl Mørck – das alles ist Hochspannung pur und somit prädestiniert für eine Verfilmung. Voilà: Mit “Erbarmen” erscheint nun die erste Adler-Olsen-Adaption im Heimkino.

Ich persönlich finde skandinavische Krimikost wesentlich spannender und authentischer als den immergleichen US-amerikanischen CSI/CIS-Serien-Overkill.

LIVE ► AMON AMARTH zermöllern das Hamburger Elbriot Festival zu Elchgulasch

2. Oktober 2014 at 17:11

Amon Amarth - Elbriot

Mit ihrem doppelten Drachenbootskopf als Deko und ordentlich Pyro im Gepäck feuern AMON AMARTH Hit auf Hit beim Hamburger Elbriot ab: ‘Deceiver Of The Gods’, ‘Death In Fire’, ‘Twilight Of The Thunder God’– die Bühne bebt und versinkt im Nebelmeer. Bei ‘The Pursuit Of Vikings’ steht kein Nacken mehr still. Hier sind die Bilder der Show!

FILM ► Das Review zur packenden Eiszeit-Dystopie SNOWPIERCER

1. Oktober 2014 at 17:38

Snowpiercer

Schräge Sci-Fi-Dystopie vom “The Host”-Regisseur: In “Snowpiercer“ ist alles Leben auf der Erde eingefroren – nur ein Zug, der im Endlosmodus die Erde umkreist, bietet Schutz vor der tödlichen Kälte.
Ein missglücktes Experiment, die globale Erwärmung der Erde aufzuhalten, hat zu einer tödlichen Eiszeit geführt und alles Leben auf dem Planeten vernichtet. Nur diejenigen, die sich auf den Zug des Wissenschaftlers Wilford retten konnten, haben überlebt: Der Visionär hat eine “ewige Maschine” entwickelt, die sein Gefährt wie ein Perpetuum mobile um den Globus führt und im Innern diverse Ökosysteme beherbergt, die permanent Wasser und Nahrung liefern.

INTERVIEW ► Christoph Maria Herbst über seine Paraderolle des Bernd STROMBERG

23. September 2014 at 14:33

Stromberg - Interview

Der Papa gibt Audienz: Christoph Maria Herbst spricht anlässlich des DVD-Starts von “Stromberg – Der Film” über die Entstehung des Kinofilms und die prägnante Rolle generell, die er seit 2004 in fünf grandiosen Staffeln so unglaublich genial verkörpert hat. Selten hatte Ben einen derart angenehmen und aufmerksamen Gesprächspartner am Hörer. Danke dafür, Herr Herbst! Und danke für “Stromberg”.

LIVE ► AIRBOURNE beim Hamburger Elbriot Festival

23. September 2014 at 13:35

Airbourne - Elbriot

Frei nach dem Motto ‘Ready To Rock’ beackern die australischen AC/DC-Erben AIRBOURNE die Bretter beim Hamburger Elbriot und feuern schweißtriefende Riff-Salven in die Menge. Sänger Joel O’Keeffe lässt sich sogar auf den Schultern eines tapferen Helfers und Gitarre im Anschlag einmal quer durch die Crowd tragen – diese Jungs wissen einfach, wie man Party macht!

Hier gibt’s die Bilder von der Show.

FILM ► Das Review zum mordsspannenden Thriller-Drama AUGE UM AUGE

22. September 2014 at 17:27

Auge um Auge

Was für ein packender Film: “Crazy Heart”-Regisseur Scott Cooper schickt in “Auge um Auge – Out Of The Furnace” Christian Bale auf einen selbstmörderischen Vergeltungstrip. Ein meisterhaft inszenierter Thriller, der nichts für schwache Nerven ist!

LIVE ► A DAY TO REMEMBER beim Elbriot Festival

6. September 2014 at 13:45

A Day To Remember - Elbriot

Die US-Metalcore-Institution A DAY TO REMEMBER flirtet in letzter Zeit zwar gerne mal mit dem Pop, hat den Babypuder beim Hamburger Elbriot Festival aber glücklicherweise mal zu Hause gelassen: „This is a metal festival, so we’re gonna play our most metal songs“, verspricht Sänger Jeremy McKinnon und verspricht nicht zu viel: Als ‘Violence (Enough Is Enough)’ aus den Boxen trümmert, rotiert der Circle Pit und die Menge tobt.

Hier gibt’s die Bilder von der Show.